Hofeinfahrt zum Aquariana Empfangsbereich
Praxis- und Seminarzentrum

Ausstellungen

Ca. alle drei Monate wird bei uns eine neue Ausstellung gezeigt.
Wir laden herzlich zur Betrachtung ein:


Unsere aktuelle Ausstellung ist von

Ursula Maria Pfund

Pfund, Farm      pfund mamas

"Meine kleine Farm"                                                     "Für alle Mamas"
39 x 37 cm                                                                    40 x 50 cm
Indisches Recycling-Material: Geschenkpapier-           Ind. Recycling-Material: Verpackungen
und band, Girlande, Verpackung von Gewürzen,          von Gewürzen, Räucherstäbchen,
Tabak u. Räucherstäbchen, Weihnachtsschmuck,        Bonbons, Seife und Tabak. Girlande,
Postkarten auf deutschem Schuhkarton                       Postkarte auf Tibetpapier.

 

Atelier PfundStücke präsentiert "Indische Ökollagen"

17. April – 22. Juli 2016, Vernissage am So, 17. April, 19:00
Ulla Pfund, www.ursula-maria-pfund.de

Ulla Pfunds Ökollagen aus indischen RecyclingMaterialien sind fröhliche KultBilder in satten, leuchtenden Farben. Religiöse, opulente Motive sind mit typischer BazarKunst, Werbung, Etiketten, Verpackungen und vielem mehr kombiniert zu Szenen aus Mystik und Alltag.
Es sind originelle AltarBilder, die bei aller Modernität kulturelle Traditionen aufrechterhalten und ihre Wirkung durch Betrachtung entwickeln.
Denn auch das Bild schaut den Betrachter an und spendet ihm Segen und Wohlwollen.
Entstanden sind sie während ihres Recycling-Projektes 2004 in Goa, wo sie eine Plastiksammelstelle für Touristen und Einheimische baute. Darüber hinaus entwickelte sie auch diverse Sammelstellen in Restaurants, Bars und Läden und schaffte damit auch Einnahmequellen für die Materialsammler, denn in Panjim, der Hauptstadt Goas, konnte das Plastikmaterial zur Wiederaufarbeitung weiterverkauft werden.
Zur Vernissage am 17. 4. 2016 um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Die Berliner Sängerin und SongPoetin Reina Berger wird uns mit ihren Seelenliedern am indischen Harmonium in eine herzöffnende Atmosphäre entführen. Ein kleiner Hausaltar wird mit einer Puja, einem indischen Verehrungsritual der spirituellen Ebene, eingeweiht. Er lädt während der Ausstellungszeit alle Besucher zu Gebet und Meditation ein und darf durch kleine Gaben verschönert werden.
Ohm Shanti. Frieden.
Mehr über die beiden Künstlerinnen erfahren Sie unter
www.reina-berger.de und www.ursula-maria-pfund.de




Unsere nächsten Ausstellungen werden sein:

Regina Ernst


ernst1        ernst2      ernst3

"Kosmometrie – Geometrien als Schöpfungsmuster"
Die Schleier werden gelüftet

Bilder / Zeichnungen – Fotografien – Texte

7. August – 16. Oktober 2016

Ausstellungseröffnung am So, 7.8.16, 19:00 Uhr
Einführungsvortrag um 19:30 Uhr.

So, 16.10. 10:30-17:00
Kosmometrie - Geometrien als Schöpfungsmuster
Workshop zum Ausstellungsthema, € 110,-

Regina Ernst, www.kosmometrie.net

zum Seitenanfang


 

Danda Hesselmann

hesselmann 1      hesselmann 2
Mischtechnik auf Leinwand, 20x50, 2009           Acrylmalerei auf Leinwand/Blattgold, 90x130, 2016

"Rot spendet Feuer und Kraft, Grün Liebe und Energie, Gold ein wärmendes Strahlen"

3. November 2016 – 22. Januar 2017

Welten von Danda Hesselmann

Danda Hesselmann malt mit Acryl Farben auf Leinwand in den unterschiedlichsten Formaten und lässt mit Spachtel, Strukturpaste und Gel, Raum im Raum und Fenster in Welten entstehen.
Sie arbeitet ohne Schablone und Lineal, dadurch bleiben die Bilder lebendig.
Ihrem Wesen entsprechen organische, sinnliche Formen und Strukturen, die sich in der Natur, in unserem Körper, im Mikro- wie im Makrokosmos wiederholen.
Sie gibt ihren Bildern bewusst keine Titel und möchte ihre Bilder für sich selber sprechen lassen. Sie entstehen vor den Worten und sind ihre eigene Sprache.

Danda Hesselmann, www.dandahesselmann.de, Tel. 030 - 27 01 53 06

zum Seitenanfang

 



Und unsere Ausstellungen davor waren:

Juana von Jascheroff

von Jascheroff 1        von jascheroff 2

"Inspiration & Mandalabäume"

25. Januar – 13. April 2016
Acryl auf Leinwand – von Juana von Jascheroff, www.juana-von-jascheroff-art.jimdo.com
 



Barbara Köhler

     
Nr. 092 – 80 x 120 cm                                                  Nr. 520 – 65 x 100 cm

"Die Verzögerung des Moments"

19. Oktober 2015– 19. Januar 2016
Fotobilder: C-print auf Alu Dibond matt kaschiert

Barbara Köhler, www.barbara-koehler.de

 


 

Marita Kohl

"Alles, was in einen Koffer passt"

Marita Kohl 1      Marita Kohl 2
"Durchreise"                                             "Gift of the Night" (Geschenk der Nacht)

10. August – 11. Oktober 2015
Finissage am Sa, 10.10., 19:00
Arbeiten auf Papier und Leinwand – von Marita Kohl, Byron Bay Australien, www.maritakohl.com
 


Manfred Schirmack

"SUD"

mama afrika          afrika

4. Mai - 28. Juli 2015

Finissage: Sonntag, 26. Juli, 17:30

Im Süden, wenn die Sonne am Höchsten steht, wirft sie am meisten Schatten.
Aus dem Süden kommt Armut, Hunger, Korruption, Krieg, Seuche zu uns.
UNSER SCHATTEN. ANGST.
SUD zeigt essenziell Lichtvolles, um Ausgrenzung zu überwinden.

Fotografien von Manfred Schirmack
Tel. 0151 - 43 44 20 14

zum Seitenanfang

 


 

Angela Buchhorn

"Malen und Fotografieren"

 buchhorn1_fluss      buchhorn2_reichenau
Fluss in Rot                                              Insel Reichenau

26. Januar – 28. April 2015
Mit Freude und Leichtigkeit in Form und Farbe – von Angela Buchhorn
Tel. 0151 - 26 97 50 34, www.angela-buchhorn.de



 

kiwiKarin-Irina Willberg

"Wertpapiere – kalligrafische Schriftrollen mit ausgewählten Zitaten"

        kiwi2        kiwi1

 

30. Oktober 2014 – 15. Januar 2015
Pinselschrift auf Kalligrafiepapier von kiwiKarin-Irina Willberg
Tel. 752 39 50, www.kiwikunstkauf.de
Am Donnerstag, 13.11. ab 16.00 Uhr freue ich mich über persönliche Begegnungen.



Diana Gehring

"Die Geburt des Selbst“


Geburt des Selbst      roterlolamund
"Geburt des Selbst"                              "Roterlolamund"

Ganzheitssymbolik von Diana Gehring

31. August - 22. Oktober 2014
Vernissage: Sonntag, 31.8., 19:30 Uhr

Werde, der du bist! - Carl Gustav Jung - Individuation

„Der Individuationsprozess zielt auf eine Mitte der Persönlichkeit hin, die gleichzeitig auch ihre Peripherie umschreibt und von höchster Intensität ist, d.h. eine ausserordentliche Ausstrahlungskraft besitzt; für den Menschen selbst, aber auch für seine Umwelt erkennbar. Diese Mitte ist nach Jung das Selbst und der Ursprung und die Erfüllung des Ichs.“
… Besser hätte ich das essenzielle Thema meiner in den letzten Monaten entstandenen Bilder nicht ausdrücken können. Alles bildliche Erleben und Experimentieren um die Mitte beim Malen, um das Runde, das Ganze ist während einer Innenschau meiner Persönlichkeit entstanden. Die Intuiton und die Hingabe an den Prozess leitete mich von Bild zu Bild und von Freude und Lust über Schmerz und Trauer zum Ganzen hin. Fertig ist „ES“ nie! „ES wandelt sich und ich mit. „Es" gebiert sich täglich neu. Ich freue mich darauf, dies mit Ihnen/Dir zu teilen und mich mitzuteilen.
Diana Gehring

Diana Gehring, Jg. 1964, geboren in Eisenach/ Thüringen, ein Sohn, seit 17 Jahren in Berlin freiberufl. arbeitend und lebend
Klinische Kunsttherapeutin, Dipl. Grafik-Designerin, HPP, Malerin…u.v.m.
Arbeitet mit Gruppen und Einzelpersonen in kunsttherapeutischer Selbsterfahrung oder Therapie (integrative Kunsttherapie, Prozessarbeit nach A. Mindell, Life Art Prozess nach Anna Halprin).
Workshops für Selbstentwicklung und inneres Wachstum, intuitive Malerei/ Zeichnen. Beratung für Kunstmappen, Grafische Arbeiten aller Art…

Praxis & Atelier in der Samariterstr. 24/ Friedrichshain
Näheres unter: www.kunstpraxis-farbfluss.de

Infos: www.diana-gehring.de, www.kunstwerkstatt-samariterstrasse.de, Tel. 0160-93 20 72 04

zum Seitenanfang

 


Sirkka Arad

"feel your rasa*"


 sirkka_arad1         sirkka_arad2
  Ohne Titel, Gouache auf Leinwand, 30 x 25 cm     Ohne Titel, Gouache auf Leinwand, 40 x 40


*Rasa (Sanskrit, m., „Saft, Geschmack, Essenz, Stimmung“) ist der zentrale Begriff der klassischen indischen Ästhetik. Er bezeichnet den nicht in Worte zu fassenden Zustand der Freude und Erfüllung, der sich beim Genuss eines Kunstwerkes beim Betrachter einstellt.

7. April – 27. August 2014

Kunst in ihrer ureigenen Form ist Meditation, ist Lebendigkeit jenseits aller Konzepte und Ideen. Der Gestaltungsprozess geschieht spontan im Moment aus sich selbst heraus. Der Betrachter ist eingeladen, sich dem Werk mit seinen Sinnen zu nähern und in Resonanz zu gehen. So können Objekt und Betrachter verschmelzen. Für einen Augenblick gibt es keine Wertung, keine Absicht
sondern reine Anteilnahme. Lebendige Stille.
Die Malerei begleitet mich ein Leben lang. Geboren 1971, war ich schon früh von Licht und Farbe fasziniert und begann als Kind, mich durch Bilder auszudrücken. Als reine Autodidaktin habe ich geforscht, ausprobiert und mich von verschiedenen KünstlerInnen inspirieren lassen. So ist es bis heute. Für mich ist ein Bild eine Momentaufnahme, ein Versuch, eine Stimmung, einen Augenblick einzufangen und still werden zu lassen. Zu erinnern. Den Betrachter zu berühren.
Als Vipassana Praktizierende liegt für mich die Schönheit im Wesentlichen, Einfachen. Wenn dem Bild nichts mehr hinzuzufügen, nichts mehr hinwegzunehmen ist, dann ist es in seiner Unperfektion perfekt.

Sirkka Arad, Körpertherapie | Yoga- und Meditation | Kunst
Tel. 030 - 92 27 98 59, mobil: 0162 - 365 13 91
sirkka@vedaya.eu | www.vedaya.eu

Mittwochs, 18:00-19:30 im Aquariana:
Heil-Yoga – sanft & lebendig (Einstieg jederzeit) -> mehr

zum Seitenanfang


 

D. Rust


"Blütenträume"

foidl1      foidl2


 

Eine Ausstellung mit Aquarellbildern von D. Rust
03. Februar – 29. März 2014

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder." Dante Alighieri

zum Seitenanfang



Petra Foidl


"Ruf des Herzens"

foidl1      foidl2

Bed of Roses

 

Eine Ausstellung mit Bildern und Texten von Petra Foidl
20. Oktober 2013 – 28. Januar 2014 (verlängert!)
Vernissage: So, 20.10.2013, 19:30 Uhr

Die Ausstellung erzählt vom Reichtum im Innern, von Schönheit, Sehnsucht, Liebe und Vertrauen in eine Höhere Wahrheit, die in allem existiert. Dabei nutzt Petra Foidl die Kraft der Farben und Formen, um ihre sensitiven Wahrnehmungen auf Leinwand und Papier zu transferieren. Konsequent der inneren Bewegung und dem eigenen natürlich ästhetischen Impuls, der Intuition folgend, entsteht eine authentische und zentrierte Bildsprache, die sich nicht dem Diktat konventionellen Kunstverständnisses unterwirft und vielleicht gerade dadurch den Betrachter in seiner eigenen inneren Wahrnehmung beflügeln kann.

Petra Foidl, 50 und geb. Berlinerin, arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kunsttherapeutin in eigener Praxis in Falkensee. Seit 2004 leitet sie Workshops und Kurse zu Themen der persönlichen Entwicklung sowie zur Erweiterung der sensitiven und kreativen Fähigkeiten. Ihr Stil zeichnet sich durch eine liebevolle Achtsamkeit und Präsenz aus, die es dem Einzelnen ermöglicht, sich zu öffnen und zu erfahren.

Workshop „Ruf des Herzens“ - Aquariana: Samstag, 28.12. 11-16 Uhr

www.atelier-praxis.de | atelier-praxis@email.de
Tel. 03322 – 50 92 66 | www.artoffer.com/Petrafoidl

 

 


 

Eva Wagendristel

"Welle oder Teilchen"

wagendr    wag/wich

"LichtRegen" – Acryl                                         "MondBlau" – Acryl
Eva Wagendristel                                               Eva Wagendristel / Angelika Wichert

 

Die Ausstellung vom 10. Juli - 15. Oktober 2013 zeigt Ergebnisse eines Experiments im Atelier :

"Was passiert, wenn F.M.Alexander-Technik und Malerei sich treffen ?"

Zu sehen sind Bilder von Eva Wagendristel - und gemeinsame Werke mit Angelika Wichert - - Constructive Control - bildet den Moment für einen offenen Dialog der Farben : Neuroplastizität freier Malerei ?

Eva Wagendristel, Malerin/Zeichnerin/Objektkunst & Restauration - Berlin, www.artofeva.com und
Angelika Wichert, Autorin/Lehrerin für AlexanderTechnik - Berlin, www.AngelikaWichert.de


 

Atelier Natalis

"muttersaft [grün.es Eli´xier]"

Atmosphärische Bilder von der Natur inspiriert | Malerei mit Pflanzenfarben

         

Mintsi: "Tria Principia, Sulfur", 50 x 70 cm              Smolin: "Aufbruch"
Pflanzenfarbe, Sumpfkalk                                      Pflanzenfarben, Kaseinleim auf Malbrett
Rinde auf bespannter Malplatte

7. April bis 7. Juli 2013

In achtsamer und liebevoller Hinwendung zu der schöpferischen Kraft und ihren Rythmen sind in einem inneren und äußeren Dialog lebendige Farbwelten entstanden.
Anna Maria Mintsi-Scholze und Isabella Smolin widmen sich der Ökologischen Naturästhetik in Form, Farbe und Fläche. Dabei nimmt das Licht eine wesentliche Rolle ein und impulsiert selbst hergestellte Pflanzenfarben zu klangvollen Stimmungsbildern.

 

Atelier Natalis
KUNST | KUNSTTHERAPIE | NATURPROJEKTE
Mensch, Kunst und Natur erleben und in Einklang bringen.
Tel: 956 02 707 | www.atelier-natalis.de | info@atelier-natalis.de
Anna-Maria Mintsi-Scholze, mobil: 017654663070 mintsi@atelier-natalis.de
Isabella Smolin, mobil: 01778229560 | smolin@atelier-natalis.de


 

 

Gerhard Pätzold

"Eindrücke aufnehmen – Kreativität erleben"

energie        leuchten

"Energie"                                   "Leuchten"
Acryl auf Leinwand, 34 x 62 cm

4. Februar bis 3. April 2013

Gerhard Pätzold, Tel. 030 - 786 48 29, old_petz@t-online.de



Rita Zepf

"Nähcollagen und Textile Texte"

 

zepf, Leben     

Leben, 30 x 40 cm                                      Sommerkleid, 20 x 20 cm

28. Oktober 2012 bis 29. Januar 2013

Rita Zepf - Textile Kunst, Tel. 0151 - 59 21 85 43, www.textil-kunst.de

zum Seitenanfang



 

Gudrun Eiser

"Alles hat seine Zeit"

- Innere Bilder und Wahrnehmungen in Gouache und Acryl -


        
Geborgen im Schöpfungskreislauf                               Im Kontakt
Gott-Seele-Mensch
80 x 100, Mischtechnik                                              Leinwand, 50 x 70, Mischtechnik

1. August - 24. Oktober 2012

Zu mir:
"Die Malerei ist für mich ein Weg, um innere Bilder und Wahrnehmungen sichtbar zu machen.
Dabei lasse ich mich nicht vom Offensichtlichen, sondern eher vom Spürbaren und den kleinen
fühlbaren Zwischentönen bewegen.
Ein für mich wichtiges Thema ist das Eingebundensein des Menschen in den Schöpfungskreislauf,
wie es sich mir u.a. in der Energiearbeit und Meditation zeigt."
Vorwiegend male ich in Acryl und Gouache auf Leinwand.
Geboren 1961 in Süddeutschland bei Karlruhe, lebe ich seit 1995 in Berlin bzw seit 1998 in Hohen Neuendorf bei Berlin.

Gudrun Eiser, Tel. 0171 - 53 57 073 oder 033 03 -4 0 54 39, gudrun-nurdug@web.de

 



Nancy Frank

"Hommage ans Numinose"

       

"Eva", 70 x 50 cm                              "Buddha", 60 x 80 cm
Leinwand (Acrylfarben)                        MDF-Platte (Acrylfarben)

15. April bis 12. Juli 2012

Vernissage: Sonntag, 15. April 2012, 19:30 Uhr

Nancy Frank, Tel. 0176 - 20 41 51 63, www.kunstnet.de/nancyfrank

 


Stefanie Menzel

"Chakrenbilder"

     

"Chakra orange"                                       "Chakra grün"

29. Januar bis 3. April 2012

Vernissage: Sonntag, 29. Januar 2012, 19:30 Uhr

Stefanie Menzel wird bei ihrer Vernissage die Bedeutung des 12-Chakrenmodells für die Aura erläutern und steht für alle Fragen zum Thema gerne zur Verfügung.

Stefanie Menzel, Tel. 06353 - 50 87 84, www.heilenergetiker.de

zum Seitenanfang



Jani Pietsch

"planeten phtalogrün"

    

"planeten b-g", 70x70, acryl auf leinwand, 2010        “planeten r-b-g", 150x150, acryl auf leinwand


Arbeiten auf Leinwand von Jani Pietsch, Tel. 54 78 50 82, www.janipietsch.de

16. Oktober 2011 – 18. Januar 2012

Planeten formen Kreise, Ellipsen oder Hyperbeln. Sie sind instabil. Ihre Körper sind einzigartig, gleichgültig ob Substanz, Exzentrizität oder Alter. Sie haben keine Grenzen. Manche ziehen sich gegenseitig an. Auf ihren Umlaufbahnen scheinen Planeten sich zu kreuzen, auch wenn sie sich nie wirklich begegnen.


Dagmar Hagen und Kessy Davidson

"Die Fantasie der Natur"

     

Dagmar Hagen: "Sonne", 70 x 50                            Dagmar Hagen: "Aquarium", 85 x 65,
Acryl, Draht, Pasten, Kleber, Gold, Kupfer               gekrumpftes Aquarellpapier, Acryl, Pigmente

15. August - 12. Oktober 2011

Dagmar Hagen, Tel. 03375-95 10 20, dagmar@hagens.de
Kessy Davidson, Tel. 0157-71 36 15 06, kessydavidson@hotmail.de


Anemone Eliette Dähn

"Seelentor"


    

"Dragon Fly"                                                        "Source Form"

Blattgold auf Leinwand und auf Gips von Anemone Eliette Dähn
1. Mai - 11. August 2011

Vernissage: Sonntag, 1. Mai 2011, 19:30 Uhr --> Video

Workshop
Gestalten Sie Ihr eigenes Kunstwerk mit Blattgold
Dienstag, 9.8.11, 14:00-18:00 Uhr
Kosten incl. aller Materialien: € 180,- für Frühbucher bis 30.6. | danach € 210,-

Tel. 0171 - 620 36 61, www.seelentor.net

Seitenanfang


Bärbel Zöller

"Ein Fenster zur Ewigkeit"


"Hauptsymbol"                                                "Das Lebewesen 1"

Kosmische Symbole von Martinus
Bärbel Zöller, Tel. 033 056 - 427 171, www.bewegte-astrologie.de
23. Januar - 14. April 2011

Vernissage mit Vortrag und Musik: Sonntag, 23.1.11, 19:30 Uhr
Musik: Veronika Otto, Violoncello/Gesang "Ein Fenster zur Ewigkeit" UA
Vortrag: Jan Langekaer


Susanne Schwarz

"Oszillationen"

    

Fotografien
von Susanne Schwarz, Tel. 44 71 60 99, www.schwarzfotografie.de
17. Oktober 2010 bis 13. Januar 2011

Vernissage:
Sonntag, 17. Oktober 2010, 19:30 Uhr



Isabel Mertel

"Farbfolgen 7 – 10"

      

"Frühe Erde"                                                          "Graswind"


Malerei von Isabel Mertel, Tel. 86 20 38 47, isabelmertel@web.de

20. Juni bis 14. Oktober 2010

Vernissage:
Sonntag, 20. Juni 2010, 19:30 Uhr

Seitenanfang


Eva Krull-Riemeyer

"Kraftbilder"

     

"Engel der Freude"                                           "Engel der Kraft"

Engelbilder in Pastellkreide
von Eva Krull-Riemeyer, Tel. 39 80 78 88, www.engelkunst-berlin.de

18. April bis 16. Juni 2010


May Ament

"Idiosynkrasia - Traumgewand - Wandlung"

       

Ange 1                                                          Ange blanc

Acryl, Photo, Faden auf Metall, Holz, Leinwand und Folie

von May Ament, Tel.50 91 05 94, mayament@gmx.de

24. Januar bis 8. April 2010

Seitenanfang


Sibylle Reda

"Blüten für den Winter"

Fotografien von Sibylle Reda, Tel. 61 10 79 09, www.sibylle-heine.de

27, Novenber 2009 17. Januar 2010



"hinter dem Vorhang"


          

"die Treppe"                                                          "Mohnblumen"

Collagen, Öl- und Acrylbilder von Catherine Désenfant, Tel. 88 76 86 08, www.desenfant.de

6. September - 16. November 2009
Vernissage: Sonntag, 6. September, um 19:30 Uhr.


"Öffnungen"

        

"Öffnung"                                             "Die Wäscherinnen"

von Brigitte Christa Hees, Tel. 77 90 92 87, brigittehees@aol.com

10. Mai - 13. August 2009


"Bewusstseinsmosaike"


Mosaike von Sven Strauß für Herz und Seele
Tel. 03901 - 30 43 72 | www.bewusstseinsmosaike.de
3. Februar - 29. April 2009


Gold - rost - Patina"

        

"ausgekippt"                                                  "Große Ruhe im Sturm"

Malerei und Fotografie von Wolfgang Haußner, www.wolfgang-haussner.blogspot.com
30.11.2008 - 28.1.2009



"Das innewohnende Prinzip"

      

Fotografien von Sibylle Heine, Tel. 61 10 79 09, www.sibylle-heine.de

1. September - 26. November 2008



"wo bitte geht es zur kunst"

             

"idee"                                                       "weiblich"
  

Bilder von Bela Liebing, Tel. 56 82 18 36, mail
25. Mai - 15. August 2008


"Kunst aus der Küche"

     

"Baum"                                                       "Fabrik"

Gerhard Pätzold, Tel. 796 48 29, mail

3. März - 22. Mai 2008


"Von Innen geschaut"

                

   "Sommer"                                          "Windmühle"
   aus dem Zyklus Frau mit Geige


Bilder von Veronika Otto, Tel. 61 28 16 88
2. Dezember 2007 - 27. Februar 2008
Vernissage mit Musik von Veronika Otto und Kofi Rocco Rossbach:
Sonntag, 2.12., 19:00 Uhr


"Die Traubenfamilie und andere Köstlichkeiten"

       

"Portrait"                                                    "Traubenernte"


Aquarellkreide, Wasserfarbe und Kohle

von Marlotte Neumann, Tel. 211 21 58, www.marlos-kulturbeutel.de

2. September - 29. November 2007
Vernissage:
Sonntag, 2. September 2007, 19:00 Uhr

mehr zur Ausstellung


"ICH bin VIELE". Die innere Welt des Horoskops

"Krebs Aszendent"


Collagen zu Planeten und Häusern.
Bilder von Petra Niehaus, Tel. 0241 - 87 24 53, www.petra-niehaus.de
23. April - 8. August 2007


zum Seitenanfang

"Aquarelle"

     


Ein Weg zur Gesundung von Bärbel Hohn, Tel. 525 32 51
28. Januar - 18. April 2007


Ausflug ins Blaue“

Abstrakte Malerei mit Eitempera von Heike Haschke-Debebe,
Tel. 492 81 09, hhdebebe@web.de
5. November 2006 - 24. Januar 2007



„Nomaden, Sesshafte, eine Versöhnung“

Acryl auf Leinwand von Elvire Parazols
Teil. 80 57 81 92, www.elvire-parazols.net
20. August - 1. November 2006

zum Seitenanfang

Am Tempelhofer Berg 7D | 10965 Berlin-Kreuzberg | Tel. (030) 69 80 81- 0 | Fax (030) 69 80 81- 20 | kontakt@aquariana.de