Aquariana-Logo
Aquariana Logo
Praxis- und Seminarzentrum

Therapeut*in & Dozent*in

Aquariana-Margot Festinori

Aktuelle Infos:

COVID-19

Wege durch den Verordnungsdschungel
Aktuelles, 02.11.20


Ausstellung

Healing Gold

Wolf Haussner
18. Okt.– 14. Jan.
weiterlesen


Hallo KursleiterInnen!

Gruppenraum frei:

Seminarraum II
Mi, 20:00-22:00
Infos

Margot Festinori

Margot Festinori im Aquariana

Kontaktdaten

Telefon: 0176 - 834 93 752

mfes@posteo.de
https://margot-festinori.de

Mediatorin
Trainerin und Coach GfK

  • Gewaltfreie Kommunikation
    Seminartage: Sa, 31.10.20 und 17.01.21
    Übungsabende: Montags                                                                     


Über mich

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg entdeckte ich 2006 als eine Methode, um Konflikte zu schlichten, meine Beziehungen zu verbessern und innerlich zu wachsen. Zudem habe ich sie beruflich in meiner Tätigkeit als (Beratungs-)Lehrerin und Schulmediatorin an einem Berliner Oberstufenzentrum schätzen gelernt. Nach einer Trainerausbildung gebe ich sie seit 2013 in Seminaren und offenen Übungsgruppen weiter. Nach zahlreichen Assistenzen und Fortbildungen - unter anderem auch in Beratung, Coaching und Prozessbegleitung - bin ich nun als freiberufliche Trainerin, Mediatorin und Coach auf der Basis der GfK tätig.

 

Gewaltfreie Kommunikation

Streitereien in Familie und Beruf, Schuldvorwürfe, Beschämung oder Sprachlosigkeit bei Konflikten belasten alle Beteiligten. Kritik persönlich zu nehmen oder sich selbst zu verurteilen, kann krank machen. Durch die Gewaltfreie Kommunikation wird die Verständigung grundsätzlich erleichtert, Empathie und gegenseitige Wertschätzung werden möglich - und zwar auch im Konflikt!
Für mich ist das Wichtigste an diesem Ansatz die konsequente Orientierung an menschlichen Bedürfnissen. Statt sich darauf zu konzentrieren, was die andere Person falsch macht, sie für das eigene Unwohlsein verantwortlich zu machen und Forderungen zu stellen, üben wir, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu erspüren und diese dem anderen aufrichtig mitzuteilen. Umgekehrt können wir durch Einfühlung und Austausch erfahren, was in anderen vorgeht. Damit steigt auch die Bereitschaft, für die alltäglichen Herausforderungen Lösungen zu finden, bei denen die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigt werden. So kann ein zufriedenes Miteinander in Partnerschaft, Familie und auch im Job entstehen.
Darüber hinaus ist die Gewaltfreie Kommunikation eine Methode der Selbstbewusstwerdung. Durch Selbstempathie wird es möglich, sich mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen stärker zu verbinden. Man kann sich  selbst besser kennenlernen und innerlich wachsen.


Seminare und Übungsgruppe 2020

•    Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Der Seminartag bietet die Möglichkeit, die wichtigsten Grundlagen der GfK kennenzulernen und auf Basis der vier Schritte Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Bitte an eigenen Themen zu arbeiten.
Phasen mit kurzem theoretischem Input und Übungsphasen in Einzel-, Paar- und Kleingruppenarbeit sowie Reflexionen im Plenum wechseln sich ab. Wir arbeiten an Beispielen aus dem Alltag der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Termin:  Sonntag, 17. Januar 2021
Zeit:  9:30 - 16:00
Kosten: € 80,-  |  Ermäßigungen sind auf Anfrage möglich. 

Anmeldung per Mail an mfes@posteo.de

 

• Bedürfnisse –
   Eine Forschungsreise mit  Gewaltfreie Kommunikation

In diesem Seminar richten wir den Focus auf die  Bedürfnisse, um stärker in die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation zu kommen. Unter Bedürfnissen, dem Herzstück der GfK, verstehen wir nicht konkrete Wünsche wie mehr Geld oder einen neuen Job. Das sind mehr oder weniger geeignete Strategien, mit denen wir versuchen, unsere zugrunde liegenden Sehnsüchte zu befriedigen. Es  geht hier vielmehr um  abstrakte Qualitäten, die allen Menschen unabhängig von ihrer Kultur  eigen sind, wie z.B. Vertrauen, Akzeptanz, Gesundheit oder Zugehörigkeit.
 Da viele, insbesondere Frauen, nicht gelernt haben zu spüren, was sie brauchen und es vor ihren Mitmenschen zu vertreten, liegt der Schwerpunkt des Seminars auf der Selbstempathie und Selbstreflektion. Mit den eigenen Bedürfnissen verbunden zu sein und sie wertzuschätzen, heißt, intensiver zu leben und authentischer mit anderen in Verbindung treten zu können.

Termin:  Samstag, 31.10.20
Zeit:  9:30 - 16:00
Kosten: € 80,-  |  Ermäßigungen sind auf Anfrage möglich. 

Anmeldung per Mail an mfes@posteo.de

 

• Übungsabende – montags

Am Anfang der Übungsabende steht jeweils eine kurze Einführung mit unterschiedlichen  Schwerpunkten. Anschließend kann an eigenen Beispielen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen geübt werden.

Themen sind u.a.:


  • Empathie und Selbstempathie
  • Selbstwertschätzung und Wertschätzung anderer
  • Umgang mit Ärger
: Die Bedürfnisse hinter den Urteilen

  • Konfliktgespräche führen, Konflikte konstruktiv lösen.



Die Gruppe ist offen, eine regelmäßige Teilnahme ist erwünscht.

• Montags, 18:00-20:00
Termine:  26.10. und 23.11.20
Kosten: € 15,-/Abend. Bitte anmelden: mfes@posteo.de

 

[nach oben]

Aktuelle Infos:

COVID-19

Wege durch den Verordnungsdschungel
Aktuelles, 02.11.20


Ausstellung

Healing Gold

Wolf Haussner
18. Okt.– 14. Jan.
weiterlesen


Hallo KursleiterInnen!

Gruppenraum frei:

Seminarraum II
Mi, 20:00-22:00
Infos